Gitternetze

Vorgefertigte Gitternetze für verschiedene Papier-Formate in drei verschiedenen Gitternetzabständen (locker, mittel und eng) können hier heruntergeladen werden:

A4 Hochformat: lockermitteleng | A4 Querformat: lockermitteleng
A3 Hochformat: lockermitteleng | A3 Querformat: lockermitteleng
A2 Hochformat: lockermitteleng | A2 Querformat: lockermitteleng

Ein Script zur Erstellung von Gitternetzen für das freie Bildbearbeitungsprogramm GIMPGIMP in der Wikipedia kann hier heruntergeladen werden. Archiv nach dem Download entpacken und die darin enthaltene Datei ‚gitternetz.scm‘ im Ordner scripts im GIMP-Ordner speichern. Falls GIMP offen ist, das Programm neu starten. Im Menüpunkt Werkzeuge bzw. Tools ist nun der Dialog Gitternetz verfügbar.

Wird das Script ausgeführt, wird ein neues Dokument in der angegebenen Größe angelegt (voreingestellt: 2480 x 3508 Pixel, entspricht einem A4-Hochformat in 300 dpi Druckauflösung). Entsprechend den eingestellten Werten wird ein Gitternetz, ein farbiger Koordinatenrand sowie eine Koordinatenbeschriftung erstellt. Die Dichte des Gitters wird über den Wert „Gitterfelder über die Kartenbreite verteilt“ bestimmt: Bei einem Wert von ’10‘ werden beispielsweise 10 Gitterfelder nebeneinander eingerichtet. Die Anzahl der Gitterfelder in der Höhe entspricht automatisch einer möglichst gleichmäßigen (quadratischen) Verteilung.

Ist eine andere Koordinatenbeschriftung als „A B C..“ bzw. „1 2 3..“ gewünscht, können eigene Zeichenketten definiert werden. Die einzelnen Beschriftungselemente (Buchstaben, Zahlen, Buchstabenketten…) müssen mit einem Leerzeichen getrennt werden. Beispiele für Karten, bei denen die Beschriftung nicht mit „A“ oder „1“ anfängt, finden sich im Kartenarchiv – Gründe können z.B. mehrteilige Karten mit „überlappenden“ Ausschnitten sein oder Karten, welche einem Detailausschnitt einer größeren Karte entsprechen.

Gitternetz_A4_breit_mittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.